Özlem über die Wichtigkeit kultureller Bildung in der Schule und ihre Arbeit als Lehrerin der Stadtteilschule St.Pauli

Shownotes

Heute spreche ich mit Özlem. Sie ist leidenschaftliche Deutsch- und Kunst-Lehrerin an einer Stadtteilschule in Hamburg St.Pauli, unweit des Hafens, wo damals ihr größtes Vorbild, ihre Mutter, mit 19. Jahren als Gastarbeiterin ankam und gearbeitet hat. „Ich lerne jeden Tag von meinen Schülerinnen“ sagt Özlem, die kulturelle Bildung als einen elementaren Teil der schulischen Bildung sieht und ihr in ihrem Unterrichtsalltag großen Raum gibt. Sie erzählt wie künstlerische und bilinguale Projekte die ästhetische Bildung und Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen fördern können und wie sie im Umgang mit ihnen von ihrem eigenen kulturellen Background profitiert.

Ich freue mich auf das Gespräch.

Und ich freue mich, wenn Du dir die Folge anhörst!

Herzliche Grüße und Sevgiler, Deine Canan

Hier kannst Du Özlem folgen: https://www.instagram.com/fash.visi.on/

Über die Gastgeberin:

Mein Name ist Canan Uzerli und als Tochter einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters bin ich in Deutschland geboren und bikulturell, Deutsch-Türkisch aufgewachsen.

Als Sängerin verbinde ich mit meiner Musik meine beiden Kulturen und habe in meinen Liedern bisher meine persönlichen Themen verarbeitet.

Für mein nächstes Album lasse ich mich von Themen und Geschichten inspirieren lassen, die Menschen mit Deutsch-Türkischem Hintergrund betreffen und die im Spannungsfeld dieser zwei Kulturen aufkommen.

Dafür interviewe ich in diesem Podcast Menschen, die ich kenne und die mit diesen beiden Kulturen leben und aufgewachsen sind.

Über mich und meine Musik kannst Du hier mehr Informationen finden: http://www.cananuzerli.com

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.